Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg eine 50-prozentige finanzielle Förderung erhalten, wenn eine Unternehmensberatung für sie ein Personalentwicklungskonzept erarbeitet, daraus Weiterbildungsempfehlungen ableitet und aufzeigt, wie die Weiterbildungen umgesetzt werden können. Dafür stehen 2,75 Millionen Euro zur Verfügung.
„Um in Zeiten tiefgreifender Veränderungen weiterhin bestehen zu können, müssen sich unsere Unternehmen und ihre Beschäftigten zukunftsfest aufstellen. Systematische Personalentwicklung und kontinuierliche Weiterbildung der Beschäftigten sind die richtige Antwort auf die Herausforderungen der digitalen und ökologischen Transformation. Hierzu leistet unser neues Coaching-Angebot für kleine und mittlere Unternehmen einen wichtigen Beitrag“, sagte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.
Der Wandel der Arbeitswelt durch die Digitalisierung stellt viele Betriebe vor große Veränderungen. Auch die Anforderungen an die Berufsqualifikation ändern sich. Außerdem wird es immer schwieriger, auf dem Arbeitsmarkt geeignete Fachkräfte zu finden, auch bedingt durch den demografischen Wandel. Oftmals fehlt es den Unternehmen an personellen oder finanziellen Kapazitäten, um selbst ein Personalentwicklungskonzept zu erstellen. Und genau hier setzt dieses Förderprogramm des Landes an.
Die Zusammenarbeit mit Beratungsunternehmen erleichtert es den Unternehmen, ihre Belegschaft gezielt weiterzuqualifizieren. Die Beratungsunternehmen erarbeiten für die Betriebe – ausgehend von deren Unternehmensstrategie – passgenaue Personalentwicklungskonzepte.
Unser Betriebsberatungsdienst steht interessierten Betrieben gerne zur Verfügung:
Stefanie Pollotzek, Expertin für Personalentwicklung
Tel. 07032 – 9567581
kontakt@rhotert.net
www.rhotert.net