Ab sofort können sich Betriebe für den Bildungspreis des Deutschen Kfz-Gewerbes unter www.autoberufe.de/award2022/ bewerben. Ausgezeichnet werden Kfz-Betriebe, sich in besonderer und innovativer Weise um die Gewinnung, Ausbildung und Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter bemühen.
Verliehen wird der mit 1.500 Euro dotierte Preis beim 3. Treffpunkt Berufsbildung des Deutschen Kfz-Gewerbes am 26. April 2022 im Esperanto Hotel in Fulda. Im Rahmen einer „After-Show-Abendveranstaltung“ können dann die Teilnehmer in entspannter und lockerer Atmosphäre einen ungezwungenen Abend genießen und Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen führen.
Der Treffpunkt Berufsbildung des Deutschen Kfz-Gewerbes geht bereits ab 10.00 Uhr mit vielen interessanten Themen und Vorträgen an den Start. Unter dem Motto „Scheinwerfer – Spot an fürs Recruiting“ werden wichtige und vor allem zukunftsweisende Themen rund um den Rekrutierungsprozess in Form von spannenden Keynotes, praxisnahen Foren und Diskussionsrunden präsentiert:
• Traumjob Kfz: Die Generation Zukunft als Arbeitgeber begeistern
• Alles im Wandel – und das immer schneller: Erfolgsstrategien für das Azubi-Recruiting
• Talente sichern: die besten Werkzeuge für einen optimalem Rekrutierungsprozess
• Berufsbilder der Zukunft
• Gesellenprüfung online
Um Themen der Tagung zum einen zu vertiefen und zum anderen zusätzliche aktuelle Punkte im kleineren Kreis zu besprechen, stehen Berufsbildungsexperten und Redner während der Tagung für Diskussionen und Gespräche für Sie zur Verfügung. Unter www.autoberufe.de/treffpunkt_berufsbildung können Sie sich für die Veranstaltung anmelden!
Für alle Teilnehmer wird eine Gebühr in Höhe von 175,00 Euro pro Person (zzgl. 19 Prozent MwSt.) erhoben. Diese Gebühr deckt die gesamten Tagungskosten einschließlich der Verpflegung und der tagesabschließenden Abendveranstaltung. Auszubildende des Kfz-Gewerbes sind herzlich eingeladen, kostenlos an der Veranstaltung teilzunehmen. Da die Aktualität der Themen auch für die Ausbildung und die spätere Tätigkeit im Kfz-Gewerbe wichtig ist, sind alle Betriebsinhaber bzw. Ausbilder gebeten, ihren Auszubildenden aus dem technischen und kaufmännischen Bereich die Teilnahme als Weiterbildung zu ermöglichen.