Aufgrund des Lockdowns hat der Verkauf von Waren via „click & collect“ in der Praxis an Bedeutung zugenommen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob das Modul „Online-Shop“ mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung gegen Manipulationen zu schützen ist, wenn bei Abholung vor Ort eine Barzahlung ermöglicht wird. Deshalb hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) nun auch seine Handreichung „Kassenführung“ in einer aktualisierten Fassung veröffentlicht und dort Ausführungen zu diesem Fragekomplex aufgenommen. Die aktuelle Handreichung kann unter heruntergeladen werden www.zdh.de/fachbereiche/steuern-und-finanzen/kassenfuehrung.
Ebenfalls wurden die Hinweise zur Aufrüstung von Kassensystemen mit cloudbasierten TSEs überarbeitet. Auch hierzu hatte der ZDH eine Praxishilfe für die Betriebe veröffentlicht, mit dem die Antragstellung nach § 148 Abgabenordnung (AO) für etwaige Fristverlängerungen erleichtert wird. Weitere Informationen finden sie ebenfalls unter der oben genannten Adresse auf der Website des ZDH.
(321-09/Julia Cabanis)