Die Beratungsagentur icdp, die sich auf die Bereiche Automobilhandel und After Sales spezialisiert hat, hat einen interessanten Beitrag zu den Auswirkungen der russischen Invasion der Ukraine auf die Lieferketten und den Handel im Automobilsektor vorgelegt. Darin werden die Konsequenzen des Ausfalls von Komponenten und Rohstoffen, die aus der Ukraine und Russland kommen, auf die Lieferfähigkeit der OEMs beleuchtet. Die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland bilden einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt.
Der Beitrag in Originalsprache sowie eine nicht autorisierte Übersetzung des Dokuments kann auf www.kfz-bw.de unter Mitglieder / Unser Service für Mitglieder / Downloads / Monatsdienst heruntergeladen werden.