Die Gewinnung und der Einsatz von Fachkräften aus Drittstaaten werden für viele Unternehmen gerade der Industrie in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels immer bedeutsamer. Aber auch im Handwerk stellt sich immer wieder die Frage der Integration von Geflüchteten, aktuell beispielsweise aus der Ukraine, in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Die Vielzahl an Aufenthaltstiteln erschwert den Unternehmen, den Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Anforderungen zu behalten. Eine aktuelle BDA-Broschüre soll Unternehmen unterstützen, indem sie die wesentlichen Informationen bündelt. Dabei werden die wichtigsten Verfahrensschritte erläutert – von dem Wunsch, in Deutschland erwerbstätig zu sein, bis zur Aufnahme der Tätigkeit – und die wichtigsten Zuwanderungsmöglichkeiten von Drittstaatsangehörigen nach Qualifikationsniveau dargestellt. Die Informationen beziehen sich auf die zum Redaktionsschluss (März 2022) aktuelle Rechtslage einschließlich der Neuerungen durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Die Broschüre kann auf www.kfz-bw.de unter Mitglieder / Unser Service für Mitglieder / Downloads / Monatsdienst heruntergeladen werden.