Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sind einige pandemiebedingte Maßnahmen für Arbeitgeber ausgelaufen bzw. anders geregelt worden. Zum einen sind flächendeckende 3G-Zugangskontrollen am Arbeitsplatz und die Homeoffice-Pflicht seit dem 19. März 2022 nicht mehr Pflicht. Masken- und Testpflichten sind nur noch in eng umgrenzten Bereichen (z.B. Masken im Personennahverkehr, Tests in Schulen) möglich. Die Länder können jedoch per Parlamentsbeschluss zusätzliche Maßnahmen in Hotspots vorsehen. Dies ist in Baden-Württemberg aktuell nicht geplant.
Baden-Württemberg hatte die bislang schon bestehenden Verordnungen nur noch bis zum Ablauf des 2. April 2022 unverändert aufrechterhalten.