Eine Abmahnung flattert auf den Tisch und liegen lassen kann genauso falsch sein wie überstürzt zu reagieren. So zumindest, wenn diese via Mail als „elektronische Zustellung“ kommt. Wurden in der Vergangenheit oft reale Anwaltskanzleien kopiert, wurde uns nunmehr aus Schleswig-Holstein von einer neuen Masche berichtet und wir geben die Warnung der Handwerkskammer Lübeck gerne weiter:
https://www.hwk-luebeck.de/service-center/newsletter/2021/vorsicht-bei-angeblichen-abmahnungen-unterlassungserklaerung.html
Den darin enthaltenen Empfehlungen ist absolut nichts hinzuzufügen außer: Im Falle einer Abmahnung können Sie sich gerne an unsere Rechtsabteilung wenden.