Nachdem die EU-Kommission im vergangenen Dezember 2020 das neue (und ehrgeizigere) Zwischenziel festgelegt hat, die CO2-Emissionen bis 2030 um 55 Prozent zu reduzieren, hat die EU-Kommission nunmehr den Aktionsplan bekannt gegeben, mit dem man dieses Ziel konkret erreichen will. Hierbei handelt es sich um ein Paket von zwölf Richtlinienvorschlägen, die vor ihrem Inkrafttreten noch der Prüfung durch das Europaparlament und den Ministerrat unterzogen werden und schließlich auch die Gremien der Mitgliedsstaaten durchlaufen müssen.
Eine Übersicht, die von der Beratungsgesellschaft BeMobility zur Verfügung gestellt wurde, enthält eine Kurzzusammenfassung der Maßnahmen mit den größten Auswirkungen auf den Transport- und Automobilsektor. Die Übersicht kann auf www.kfz-bw.de unter Mitglieder / Unser Service für Mitglieder / Downloads / Monatsdienst heruntergeladen werden.