AÜK bedeutet – Akkreditierte Überprüfung im Kraftfahrzeuggewerbe. Mit dem neuen Zusatzschild „AÜK Stützpunkt Bundesinnungsverband“ soll signalisiert werden, dass im Betrieb amtliche Überprüfungen unter akkreditierten Bedingungen stattfinden. Das Schild zeigt, dass der Betrieb alle Anforderungen des neuen Qualitätsmanagementsystems (QMS) des Bundesinnungsverbandes des Kraftfahrzeughandwerks (BIV) erfüllt und nach der StVZO amtlich anerkannt ist. Mit diesem Zusatzschild wird auch nach außen hin signalisiert, dass alle Inspektionen wie die AU vom Bundesinnungsverband durch den jeweiligen Betrieb durchgeführt werden. Die Zusatzschilder, die auf konkrete Untersuchungen wie bspw. „Abgasuntersuchung“ hinweisen, sind zukünftig nur noch mit dem Zusatzschild AÜK gemeinsam zu erwerben.
Mit dem neuen Schild „eCar-Service“ können Betriebe außerdem zeigen, dass sie jeglichen Service rund um ein Elektrofahrzeug sicher beherrscht, sich als Fachbetrieb für E-Mobilität positionieren und den Kunden Kompetenz und Service auf dem Gebiet der Reparatur von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen signalisieren.
Die bisherigen Zusatzschilder „Autohandel mit Qualität und Sicherheit“, „Qualitätsmanagement zertifiziert nach ISO 9001“, „Fahrtschreiber / Kontrollgeräteprüfung ermächtigte Werkstatt nach StVZO“ und „Fachbetrieb für Hybrid- und Elektrofahrzeuge“ werden zukünftig nicht mehr verkauft. Letzteres Schild wird durch das neue Zusatzschild „eCar-Service“ ersetzt.
Für alle Zusatzschilder sind Voraussetzungen wie die Unterzeichnung des Gestattungsvertrags, betriebliche Anforderungen, etc. notwendig, um die Qualität dieser Kollektivmarke zu gewährleisten.