Damit auch in Zukunft qualifizierter Nachwuchs für die AutoBerufe begeistert werden kann und schon früh Einblicke in die Berufsausbildung erhält, gibt die Initiative „AutoBerufe – Zukunft durch Mobilität“ bereits seit vielen Jahren kostenloses Unterrichtsmaterial heraus. Das Medienpaket „Future Class“ ist für die Klassen 5 bis 7 aller Schulformen konzipiert und kann sowohl von Lehrer/innen als auch Akteuren der Berufsbildung genutzt werden.
Die Unterlagen behandeln in digitaler und hochmoderner Form wichtige Bereiche rund um die Themen Klima und Mobilität. Außerdem werden die AutoBerufe thematisiert. Unabhängig von Schulform oder länderspezifischen Lehrplänen können Kinder und Jugendliche erste Einblicke in die AutoBerufe erhalten und für eine Berufsausbildung in diesem Bereich interessiert werden.
In den drei Dossiers Zukunftstechnologie, gesellschaftliche Relevanz und Berufsbilder erhalten Schüler/innen beispielsweise wichtige Informationen und eignen sich neues Wissen an. Abgerundet wird das Material durch eine Selbsteinschätzung (Self Assessment) und einen Wissensclip. Das Medienpaket ist so aufbereitet, dass es sowohl im Präsenzunterricht als auch für Homeschooling genutzt werden kann. Alle Hilfsmittel orientieren sich an dem schulischen Lehrplan und wurden fächerübergreifend, projektorientiert und multimedial erarbeitet. Die verwendeten Operatoren sind an den modernen Unterricht angelehnt, sorgen für Transparenz und ermöglichen eine passgenaue Adaption der Materialien. Diese können einzeln oder in der Gesamtheit im Unterricht eingesetzt werden.
Um das Medienpaket Future Class noch näher an die Lehrer/innen heranzubringen, wird mit dem neuen Schuljahr nochmals eine Informationskampagne zur Bewerbung dieser Lernplattform gestartet. Future Class finden Sie auf unter https://www.autoberufe.de/future-class.
Nutzen auch Sie das Medienpaket für die Kooperation und den regelmäßigen Austausch mit dem wichtigen Partner Schule, um Schüler/innen auf unsere Berufswelt und die Möglichkeiten im Kfz-Gewerbe aufmerksam zu machen.
Für die Bewerbung und Bekanntmachung des Unterrichtsmaterials steht ein entsprechendes Medienkit und eine entsprechende Anleitung zum Download auf der Autoberufe-Website unter https://www.autoberufe.de/downloads/ zur Verfügung.

Am Ende des Jahres ist es Zeit, die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. Worum müssten Sie sich eigentlich mal dringend kümmern? Was wollten Sie schon längst angehen? Welche Veränderung macht auch in Ihrem Autohaus zwingende Anpassungen notwendig?
Viele dieser Fragen beantworten die Studierenden der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) im Rahmen ihrer Projektarbeiten. In der Zeit von Weihnachten bis Ostern widmen sich 3 BFC’ler Ihren Aufträgen, die sie neben ihrem schulischen Tagesgeschäft abarbeiten. Die BFC’ler gehen unvoreingenommen und objektiv an die Aufträge heran, weil sie die eventuellen Befindlichkeiten der Mitarbeiter, Besonderheiten und Erfordernisse bei der Wahl ihres Auftrages (noch) nicht kennen.
Die für die Projektarbeit zur Auswahl stehenden Themen werden ohne Nennung der Marke, der Firma oder des Ortes genannt. Denn das Thema soll im Fokus der Studierenden stehen und nicht andere Dinge.
Die BFC würde sich sehr freuen, wenn Sie Ihr Thema zur Bearbeitung in einer Projektarbeit zur Verfügung stellen würden. Die Ernsthaftigkeit der Bearbeitung wird bei den BFC’lern sehr großgeschrieben. Da die Arbeit nicht nur in einem rund 40-seitigem Konzeptbuch abgegeben, sondern auch in der mündlichen Abschlussprüfung verteidigt werden muss, ist sie elementar zum Bestehen der Prüfung zum Betriebswirt im Kfz- Gewerbe (m/w/d).
Die Themen können aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen stammen, sei es Werkstatt, Vertrieb, Marketing, Recht oder mehr. Hier ein paar Themenbeispiele der letzten Studienjahre als kleine Anregung:
– Vertrag gekündigt – was nun?
– Welchen Einfluss haben neue Geschäftsmodelle auf unsere zukünftige Geschäftsentwicklung?
– Social-Media- Fahrplan: So muss unsere künftige Erfolgsstrategie in den sozialen Medien aussehen!
– Aufnahme von E-Bikes und Pedelecs: Rechnet sich dieses Geschäftsfeld für uns?
– Nachfolge: Ich übernehme den Betrieb von meinem Chef! Wie sieht meine persönliche Nachfolgeplanung aus?
– Unser Betrieb in bewegten Bildern – Konzeption, Entwicklung und Verfilmung unseres Betriebes mit Veröffentlichung auf unserer Website sowie sozialen Medien.
– Entwicklung eines Controlling-Tools für unser Servicegeschäft.
Nehmen Sie Kontakt auf per Telefon unter 05551/2583 oder schicken Sie gleich ein paar Zeilen mit Ihrem Themenvorschlag an folgende E-Mail-Adressen: info@bfc.de oder gerl@bfc.de