Am Montag, 7. Dezember 2020, hat die EU-Kommission die weltweit ersten Leitlinien für Online-Plattformen veröffentlicht. Diese Leitlinien ergänzen die Vorschriften und Anforderungen an die Transparenz des Rankings gemäß der seit dem 12. Juli 2020 geltenden EU-Verordnung zur Förderung von Fairness und Transparenz für gewerbliche Nutzer von Online-Vermittlungsdiensten (Plattform-to-Business Regulation, P2B).
Fortan müssen die größten Plattformen den in der Online-Suche gerankten Unternehmen mehr Informationen über die Funktionsweise ihrer Algorithmen bereitstellen. Zum Adressatenkreis der „Platform-to-Business“-Verordnung gehören neben den Online-Vermittlungsdiensten, wie z.B. dem Amazon Marketplace, auch Online-Suchmaschinenbetreiber.
Weitere strukturelle Hemmnisse in den digitalen Diensten sollen im kommenden Digital Service Act und Digital Markets Act, welcher voraussichtlich am 15. Dezember 2020 veröffentlicht wird, geregelt werden.
Weitere Informationen:
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52020XC1208(01)&from=EN
(173-00/Carsten Beuß)