Deutschlandweit hat sich die Pkw-Mängelquote beim Licht-Test 2021 27,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (28,7 Prozent) leicht verbessert. Das ergibt die Statistik unseres Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW), basierend auf rund 75.000 ausgewerteten Mängelberichten der Kfz-Betriebe. Unter dem Motto „Gutes Licht! Gute Fahrt!“ waren im Oktober bundesweit mehrere Millionen Fahrzeuge auf Beleuchtungsmängel überprüft worden.
Mit 25,6 Prozent Mängelquote schnitten die baden-württembergischen Autofahrer etwas besser ab als der Bundesdurchschnitt. Neun Prozent der untersuchten Fahrzeuge waren „Blender“, also mit zu hoch eingestellten Hauptscheinwerfern unterwegs. Bei drei Prozent war ein Scheinwerfer defekt, bei rund einem halben Prozent waren sogar beide ausgefallen.