Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Initiative des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) aufgegriffen, mit einer virtuellen Berufsorientierungsplattform bundesweite Transparenz über regionale Maßnahmen der Berufsorientierung herzustellen. Mit der Anregung aus dem Handwerk ist nun durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eine bundesweite Einstiegsseite zu regionalen Angeboten der Berufsorientierung entstanden. Diese Plattform dient Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrenden als zentrale digitale Einstiegsseite in alle Angebote der Berufsorientierung. Die Berufsorientierungsplattform ist nun als Verweisseite fertiggestellt und ab sofort unter www.berufenavi.de abrufbar.
Das „Berufenavi“ bietet jungen Menschen einen zielgruppengerechten, niederschwelligen Einstieg in die digitale Berufsorientierung. Als Navigationshilfe durch die zahlreichen Internetseiten zur beruflichen Orientierung leitet die übersichtliche Verweisseite junge Menschen in wenigen Schritten zu den jeweils passenden digitalen Berufsorientierungs- und Informationsangeboten, wie z.B. Talent-Tests, Praktikumsbörsen, Beratungsangebote und Ausbildungsplatz-Börsen. Zudem erfolgt eine Verlinkung mit Angeboten der Bundeagentur für Arbeit (z. B. Check-U), beide Plattformangebote stellen eine gegenseitige Ergänzung dar. Strukturiert ist das „Berufenavi“ über drei unterschiedliche Anlässe zur Berufsorientierung (grundsätzlicher Orientierungsbedarf, Suche nach dem Wunschberuf, Suche nach einer Ausbildungsstelle). Unter der Rubrik „Erstmal orientieren“ ist unsere Initiative „AutoBerufe“ mit www.wasmitautos.com verlinkt, so dass interessierte Jugendliche direkt auf unsere Internetseite gelangen.
Die verknüpften Linklisten werden über das BIBB gepflegt und können beispielsweise durch Meldung von weiteren Informations- und Berufsorientierungsangebote, Auswahltests etc. an redaktion@berufenavi.de laufend erweitert werden.